So, 03.11.2013

Florian Lackner

Kurz und gut – nein kurz und SEHR GUT!

Zum Schuljahresbeginn musste Florian Lackner – genannt Lucky- leider seinen Posten als Honorar Landestrainer der weiblichen U15 niederlegen.

Schon bei seinem Antritt hatte Florian angekündigt, dass er zum Eintritt in das Referendariat nach seinem Lehramtsstudium nicht mehr in diesem Umfang für den BJV arbeiten könne.

Ich wusste also, dass Lucky mich nicht allzu lange unterstützen können würde. Doch jeder Tag an dem Lucky die Mädchen unterrichten konnte, war ein Tag, an dem es viel zu lernen gab.

Lucky hatte mit der Kombination Sportstudium und Grundschullehramt alle pädagogischen und fachlichen Voraussetzungen um sehr gute Arbeit für den Verband leisten zu können.

Seine fundierte Judoausbildung und seine eigene Judokarriere im Leistungssport machten Florian zu einem Trainer, der einen riesigen Wissensschatz an die Mädchen weiter zu geben hatte. Seine langjährige Erfahrung im Bereich Kinder- und Jugendtraining machte die Zusammenarbeit mit den Mädchen von Anfang an zu einer runden Sache. Er hatte seinen Arbeitsbereich vom ersten Tag an im Griff und arbeitete mir für den Bereich der Fu18 perfekt zu.

Abgegeben in vorübergehend meine Hände, natürlich nach wie vor mit der Unterstützung von Florian Semsch, hat Lucky die FU 15 mit einem Erfolgsergebnis das seines Gleichen sucht:

Auf der Süddeutschen Meisterschaft in diesem Jahr konnten die Mädchen mit 5x Gold, 5x Silber und 10 x Bronze ein sensationelles Ergebnis liefern!

20 Medaillen bei 9 Gewichtsklassen! Bei somit 36 zu vergebenden Medaillen konnte Bayern die anderen beiden Landesverbände, Baden und Württemberg, völlig abhängen und mehr als die Hälfte aller Medaillen für sich gewinnen.

Ich freue mich darauf im nächsten Jahr mit dem sehr gut vorbereiteten 99er Jahrgang in der Fu18 weiterarbeiten zu können. Luckys Arbeit in der Fu15 habe ich seit den Sommerferien gemeinsam mit Florian Semsch weitergeführt. Der Wochenendlehrgang mit den Mädchen am Ende der Sommerferien zur Vorbereitung auf die obern genannten, so erfolgreichen Einzelmeisterschaften, hat mir sehr viel Spaß gemacht und gezeigt, dass hier großes Potenzial vorhanden ist. Die sehr gute Arbeit der vielen Heimtrainer, das Engagement der Eltern und der Wille der Athletinnen haben es Lucky ermöglicht, einen so leistungsfähigen und motivierten Kader zusammenzustellen und zu fördern.

 Bei Florian Lackner bedanke ich mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für seine tolle Arbeit und das sensationelle Ergebnis!

Für deine berufliche und private Zukunft wünschen wir Dir alles Gute und freuen uns, wenn du uns an der einen oder anderen Stelle noch helfend zur Seite stehen kannst.

Claudia Straub
Landestrainerin

Ich mache Judo, weil…

66.jpg

... weil es Spaß macht!

Dominik, 19, TV Zwiesel

Die Judo-Werte:
Ernsthaftigkeit

Ernsthaftigkeit.jpg

Sei bei allen Übungen und im Wettkampf konzentriert und voll bei der Sache. Entwickle eine positive Trainingseinstellung und übe fleißig.